SCOBY abzugeben

Es ist schon ein festes Ritual in meinem Wochanablauf. Entweder am Samstag oder am Sonntag bereite ich einen ganz starken Schwarztee und lasse ihn eine zeitlang ziehen.

60af5-img_0789
Der SCOBY schwimmt oben

Dann nehme ich den SCOBY aus meinem Gärgefäß und fülle den fertig gebrauten Kombucha in Flaschen ab. Wie es weiter geht habe ich hier {Ich braue Kombucha und Dauerkombucha} schon geschrieben. Mein SCOBY wächst dabei, die Ansammlung von Hefe und Pilzen wird immer dicker. Ich kann beinahe jede Woche eine Schicht abziehen. Was mache ich damit? Ich gebe die glibberige Masse, die Ansammlung von Hefe und Bakterien entweder in den Kompost oder verschenke diese weiter. Wenn Du einen magst, dann melde Dich, gerne gebe ich ihn weiter. Jedoch verschicke ich den SCOBY (Symbiotic Culture of Bacteria and Yeast – Symbiotische Kultur aus Bakterien und Hefen) nicht, bei mir ist es nur möglich, ihn abzuholen. Melde Dich gerne, dann können wir die Übergabe verabreden.

Interessieren Sie auch diese beiden Artikel zu Kombucha?

Ich braue Kombucha und Dauerkombucha

Zweite Gärung, verfeinert mit Giersch

Empfehlungen dazu bei Amazon:

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Du ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfiehlst.

… oder einen Kommentar hinterlässt.

… oder die neuen Artikel per RSS abonnierst.

Foto: Shivani Vogt (cc)