Voller Energie trotz Messe – 5 Strategien

Seit Jahren gehe ich gerne auf Messen und am Samstag steht wieder eine bei mir im Kalender. Ich freue mich schon auf die #veggiefreivon17 . Ich bin bereits dabei, mich mental darauf vorzubereiten und dachte, das könnte vielleicht auch für Dich als Besucher nützlich sein? Ich stelle hier die Strategien vor, die sich für mich als nützlich herausgestellt haben.

Yoga-Erlebnis-Messe in Stuttgart1. Mache einen Zeit-Plan

Als erstes ist es nützlich, sich einen Zeitplan zu machen. Kannst Du bis zur Schließung bleiben? Oder hast Du Termine und musst vorher gehen? Vielleicht hast Du sogar eine Verabredung. Im Zeitalter des Smartphones ist es ja auch möglich, sich mit dem Timer daran erinnern zu lassen. Wobei ich davon aus gehe, dass Du an diesen Punkt auch selber schon dachtest.

2. Setze Dir  Ziele

Was möchtest Du auf der Messe erleben? Geht es darum, bestimmte Menschen kennen zu lernen? Suchst Du Lieferanten? Oder neue Produkte? Oder möchtest Du Dich einfach nur treiben lassen? Entsprechende Ziele, die Du Dir vorher setzt, können enorm beeinflussen was Dir auf der Messe begegnet. Diese Ausrichtung hilft Dir auch bei der Entscheidung womit Du Dich  näher beschäftigst und wo Du einfach vorbei gehst.

3. Mache Pausen

Eine kleine Pause hilft, dass der Körper sich von den vielen Eindrücken und den Menschenmassen auf der Messe erholen kann. „In der Ruhe liegt die Kraft“ ist mein Motto und so empfehle ich Dir, in dieser Pause ein ruhiges Plätzle aufzusuchen. Lasse in dieser Zeit am besten die Gedanken zur Ruhe kommen. Falls Dir das schwer fällt, spüre  mit Deiner Aufmerksamkeit in Deinen Körper hinein. Wo spürst Du Anspannung? Wo könnte der Körper etwas mehr entspannt sein? Spanne Arme und Beine an, halte diese Anspannung kurz und lasse wieder los. Wie fühlt es sich jetzt an? Was hat sich verändert? Wärme? Weite?

4. Umarme Deine Begleitung

Vielleicht ist nicht jeder mit seiner Begleitung so vertraut, dass es angemessen ist, diesen Rat zu testen. Es ist aber erwiesen, dass ein gestresster Körper sich durch eine Umarmung enorm entspannt und viel von dem entstandenen Streß sich einfach lösen kann. Bespreche das mit der Person oder den Personen, die Dich begleiten und umarmt Euch, wenn Ihr das Bedürfnis danach habt.

5. Tippe den Streß weg

Um den entstandenen Streß, der im Körper entstanden ist zu beruhigen möchte ich Dir noch eine ganz einfache Übung mit auf den Weg geben. Du brauchst dafür nur die Erinnerung an die Technik und Deine beiden Hände, es geht ganz schnell. Es geht um die Cortex-Technik aus dem BodyTalkSystem. Meine Kollegin, die in Spanien arbeitet zeigt Dir in ihrem kurzen Clip wie das geht. Wenn Du kein englisch verstehst, dann mache Sie  nach was Sie Dir zeigt.
Ich empfehle Dir, dies immer dann anzuwenden, wenn Du Dich gestresst fühlst. Vielleicht kannst Du  das ja auch einplanen – am Ende der Messe? Oder nach jeder Halle?
Mich findest Du am Samstag auf der Messe, wo ich zuerst beim Bloggerevent sein werde. Auf jeden Fall bin ich mental bereits gut für die Messe gerüstet und ich freue mich schon sehr auf die vielen Begegnungen dort.
Hast auch Du Strategien, die Dir auf der Messe helfen? Schreibe mir das im Kommentar, das interessiert mich.

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Du ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfiehlst.

… oder einen Kommentar hinterlässt

… oder die neuen Artikel per RSS abonnierst.

Fotos: Shivani Vogt (cc)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s