Schwäbischer Kartoffelsalat – vegan

Ich liebe ihn – den schwäbischen Kartoffelsalat. Wenn er richtig zubereitet wurde, dann kann er das was jeder Schwabe auch kann: „schwätzen“, ja wirklich. Willst‘ mal hören?

Der fertige Kartoffelsalat glänzt schön.

Zutaten

Kartoffeln
Wasser
Gemüsebrühe
Essig
Salz
Pfeffer
Kräuter
Gurken-Ferment
Öl

Zubereitung

Zunächst werden die Kartoffeln in einem Topf mit Wasser gar gekocht. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Kartoffeln gar kochen, mit Schale
Kartoffeln schälen

Wichtig ist, dass sie beim „rädla“, also beim in Scheiben schneiden kalt sind. Ob sie geschält abkühlen oder ungeschält, das kommt drauf an, wie Dein Zeitplan aussieht. Als ich noch ein Kind war kann ich mich sehr gut daran erinnern, dass sonntags immer die geschälten Kartoffeln auf einem Teller aufgehäuft draußen auf dem Fensterbrett standen – damit sie schneller abkühlen.

Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden

Ganz klassisch sagt die schwäbische Hausfrau, dass man durch die dünnen Kartoffelscheiben die Zeitung hindurch lesen können sollte. So dünn bekomme ich es auch nicht immer hin – ich übe noch.

Gemüsebrühe + Essig hinzugeben und ziehen lassen

Jetzt kommt die Flüssigkeit zu den Kartoffeln (alles außer dem Öl) und die Masse muss ziehen. Am besten ist, wenn alle Gewürze jetzt bereits hinzugefügt werden, dann kann der Geschmack ordentlich in die Kartoffeln einziehen.

Ob er „schwätzt“ oder nicht, sieht man dem Salat schon an…

Zum Schluß kommt noch das Öl zum Salat – am besten erst kurz vor dem Servieren. Der Salat bekommt dann einen schönen Glanz – und „schwätzt“.

Bücher dazu von Amazon:

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Du ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfiehlst.

… oder einen Kommentar hinterlässt

… oder die neuen Artikel per RSS abonnierst.

Fotos: Shivani Vogt (cc)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s