Beschwerungssteine für Fermente

Hurra, ich habe eine Töpferin gefunden, die mir Beschwerungssteine macht. Das war gar nicht so leicht. Mein Liebster machte mir ja vor einigen Jahren bereits zwei Portionen an Gewichten, die ich für meine eigene Herstellung nütze. Aber er muss ja auch kein Geld damit verdienen… und er möchte damit nicht in Dauerproduktion gehen.

fullsizeoutput_b
Beschwerungsstein fürs Fermentieren

Künstlermarkt

Also geht es darum, jemanden zu finden, der töpfert und die Gewichte regelmäßig herstellt. Ich möchte jemanden finden, an den ich die Teilnehmer meiner Kurse verweisen kann, jemanden bei dem sie die Gewichte kaufen können, eine win-win Situation für mich und den Töpfer. Meinen ersten Versuch, jemanden zu finden, der mir die Steine für Fermente herstellt, war auf dem Künstermarkt in Metzingen. Ich fand eine Töpferin, die wundervolle Sachen ausgestellt hatte. Kann Sie mir Beschwerungssteine machen? Klar kann sie das – nur Interesse hat sie momentan nicht, das zu tun. Die Dinger sind zu klein,

IMG_4107
Diese Tasse steht jetzt an meinem Schreibtisch…

sie brauchen zu viel Zeit bezogen auf die Größe – es lohnt sich also wirtschaftlich mehr große Skulpturen und Behälter zu töpfern, die jetzt im Sommer zu Hauf in Auftrag gegeben werden.

Wo soll ich dann suchen?

„Melden Sie sich doch im Winter, wenn ich weniger Aufträge habe – oder fragen Sie jemanden, der eine Strangpresse zur Verfügung hat.“ Aber meine Kurse sind doch im Herbst. Also gilt es, weiterzusuchen. Im Lautertal geht es weiter. Da gibt es eine Töpferei, bei der meine Mutter liebend gerne einkauft. Also nichts wie hin – und ich bin begeistert. Friederike Gundert von Kera-Mix21 ruft mich an, wenn sie die Steine fertig hat. Sie macht eine Portion Steine für mich – und sie wird sie im Laden vorrätig halten. Den Preis kann ich noch nicht nennen. Ich habe ihr als Muster ein Glas dagelassen und zwei meiner Steine – und ich bin schon soooo neugierig darauf, wie das Ergebnis aussieht. Natürlich habe ich auch ein paar schöne Steingut-Dinge gefunden: zwei Tassen und eine wundervolle Schüssel, die nicht ganz rund ist – keine runde Sache also. Das Beste: Ich habe eine Lösung für meine Kurse – ich verweise die Teilnehmer einfach an die Töpferin in Buttenhausen. Schließlich lohnt es sich auch, einen Ausflug ins Lautertal zu machen.

Bücher dazu bei Amazon:

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Du ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfiehlst.

… oder einen Kommentar hinterlässt.

… oder die neuen Artikel per RSS abonnierst.

Fotos: Shivani Vogt (cc)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s