Honigferment mit Kurkuma & Ingwer

Wer einmal damit angefangen hat merkt schnell, dass er gar nicht mehr damit aufhören kann: Fermentieren. Heute stelle ich ein sehr gefährliches Ferment vor – es hat echten Suchtfaktor. Wie man es herstellt habe ich bei Isa gelernt – die mit ihren „Wilden Fermenten„.

Die Zutaten und die Zubereitung

Du brauchst Ingwer, Kurkuma und Honig. Der Honig muss roh sein – soll also vom Imker nicht erhitzt worden sein. Die Knollen werden erstmal geschält und zerkleinert. Du kannst die hobeln oder klein schneiden. Dann kommt der Honig über die zerkleinerten Knollen. Wahrscheinlich braucht der ein wenig, bis er flüssiger geworden ist. Sobald etwas Flüssigkeit aus den Knollen den Honig verdünnt, wird er dünnflüssiger. Wer 1 EL Wasser dazugeben mag, das kann den Vorgang etwas beschleunigen. Die Masse lässt sich jetzt gut schütteln. Wichtig bei diesem Ferment ist, dass es wirklich täglich geschüttelt werden muss. Tust Du das nicht – wird das Ferment verderben, es bildet sich Alkohol.

Das Honig-Ferment sollte täglich „geschüttelt“ werden…

So sieht es aus, das Honigferment. Immer wenn das Glas halb leer ist setze ich frisches an. Wichtig ist, rohen Honig zu verwenden. Am besten bekommst Du den beim Imker Deines Vertrauens. Bei Honig handelt es sich ja selbst um ein Ferment. Bienen verwandeln den Nektar der Blüten durch Flüssigkeit aus ihren Kauwerkzeugen zu einer fermentierten Brei, den wie Honig nennen.

Ich verwende das Honigferment sehr gerne als Topping über mein Frühstück. Auch habe ich bereits Orangensaft damit fermentiert – schmeckt auch lecker. Meine Schwester schwört darauf, sich das Ferment einfach aufs Butterbrot zu schmieren – das habe ich noch nicht getestet.

Bücher dazu bei Amazon:

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, freue ich mich wenn Du ihn auf Facebook, Twitter, Google+ oder per Email weiterempfiehlst.

… oder einen Kommentar hinterlässt.

… oder die neuen Artikel per RSS abonnierst.

Bild: Shivani Allgaier (cc)

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.